Kaufmännische Weiterbildungen

Handelsdiplom
als dipl. Kauffrau VSH /
dipl. Kaufmann VSH

(kaufmännische Zusatzausbildung)

 

Zielpublikum

Angesprochen sind Wieder- und Quereinsteiger/innen, Vereins- und Gemeindefunktionäre, Handwerker und Gewerbetreibende sowie Personen, die Büroarbeiten übernehmen oder diese effizienter erledigen möchten.

 

Anforderungen/Voraussetzungen

Wir erwarten in der Regel eine abgeschlossene Berufslehre und Freude an kaufmännischen Tätigkeiten. Für die Arbeiten mit dem Computer sind Tastaturschreibkenntnisse (10-Finger-System) und Grundkenntnisse der Textverarbeitung (z. B. Word) notwendig. Fehlen diese Kenntnisse, empfehlen wir vorgängig einen entsprechenden Kursbesuch.
Je nach persönlichen Vorkenntnissen, ist mit einem zusätzlichen Lernaufwand von wöchentlich ca. 5–10 Stunden zu rechnen.

 

Ausbildungsziel und -abschluss

Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im administrativen Bereich. Mit Prüfungen
wird ermittelt, ob die Unterrichtsziele der einzelnen Fachbereiche erreicht worden sind. Die Trägerschaft
dieses schweizweit anerkannten Handelsdiploms VSH ist der Verband Schweizerischer Handelsschulen VSH.

Auch der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) anerkennt diesen Lehrgang und stuft das Handelsdiplom als
dipl. Kauffrau/Kaufmann VSH als hochstehend ein.

 

Ausbildungsdauer

Die Dauer zum Erlangen des Handelsdiplom als dipl. Kauffrau/Kaufmann VSH beträgt zwei Semester mit einem Schultag pro Woche.
Das Handelsdiplom als dipl. Kauffrau/Kaufmann VSH erhält, wer alle Modulprüfungen erfolgreich absolviert hat und die verbandsspezifischen Prüfungsanforderungen erfüllt hat.

Der Ausbildungsbeginn ist im Oktober.

Kaufmännische Weiterbildungen